Product Lifecycle Management

Product Lifecycle Management (PLM) ist die zentrale IT-Schlüsseltechnologie für Unternehmen
der diskreten Fertigung zum Erfassen, Pflegen und Verteilen von Produktdaten über den gesamten Lebenszyklus von Produkten und Anlagen hinweg.

PLM-Lösungen mit integrierten Funktionen für die Variantenkonfiguration und das Engineering Change Management sind Voraussetzung für schnelles „Time to Market“, insbesondere dann, wenn rasch technisch abgesicherte Angebote für konfigurierbare und individualisierte Produkte erstellt werden müssen. PLM ist ein absolutes Muss für die konsequente Umsetzung von Industrie 4.0 bei Szenarien wie Losgröße 1, durchgehende Automatisierung der Fertigung, 

Predictive Maintenance und digitaler Zwilling. PLM-Lösungen in Mittelstandsunternehmen decken oftmals noch nicht den kompletten Lebenszyklus der Produkte ab. Meist sind es nur ausgewählte Bereiche der gesamten Prozesskette, vorrangig im Engineering. Die fehlende Durchgängigkeit verhindert z. B. ein transparentes Projektmanagement, das Führen aktueller „As Built“ Dokumentation und den Aufbau eines digitalen Zwillings.

Die unterschiedlichen Disziplinen Mechanik, Elektrik, Elektronik und Software sind oft nicht gleichwertig integriert, der Fokus liegt meist noch auf der mechanischen Konstruktion. Aber die Produkteigenschaften werden zunehmend von den anderen Disziplinen beeinflusst. Der Datenaustausch mit Partnern, Kunden und Lieferanten läuft meist noch nicht integriert ab, sondern enthält oftmals Medienbrüche mit Zeitverzug und Informationsverlusten.

BERATUNGSTHEMEN

Analyse und Aufzeigen von Optimierungspotentialen in PLM-relevanten Geschäftsprozessen
Methodische und systemtechnische Beratung bei Einführung bzw. Optimierung durchgängiger Variantenkonfiguration für ausgewählte Produktlinien
oder ganze Portfolios
Analyse von Datenflüssen sowie Optimierung der systemtechnischen Umsetzung (Schnittstellen)
Einführen von durchgängigem Änderungsmanagement für Serien- und Auftragsfertiger
Anforderungsmanagement für Produkte mit transparenter Zielwertverfolgung (von virtuell bis physisch)
Identifikation fehlender, wesentlicher PLM-Disziplinen auf dem Weg zu Industrie 4.0
Neutrale Unterstützung bei der PLM-Systemauswahl für Einführung und Migration
Aufsetzen und Leiten von PLM-Projekten sowie Erstellung themenspezifischer Grob- und Fachkonzepte
Umsetzen von PLM-Funktionalitäten in verschiedenen PLM- und ERP-Systemen

PLM-WORKSHOPS

Wir führen bei unseren Kunden vor Ort individuell zugeschnittene Workshops zu ausgewählten Themen durch.
Für jeden Workshop legen wir gemeinsam die spezifische Aufgabenstellung, die Randbedingungen und die Erwartungshaltung fest.
Unsere Aufgabe im Workshop ist die Vermittlung von Wissen und das Aufzeigen von Potentialen anhand von Praxis-Beispielen
aus anderen Unternehmen.
Wir moderieren den Workshop, nehmen die Anforderungen auf und verdeutlichen, wie sie sich methodisch und technisch umsetzen lassen.
Auf dieser Basis erstellen wir typischerweise einen Stufenplan für die weitere Vorgehensweise.

WAS NEHMEN SIE MIT?

Überblick über Lösungsansätze im Bereich PLM
Anwendungsbeispiele von anderen Unternehmen
Informationen über aktuelle funktionale und technische Entwicklungen von IT-Systemen
Neutrale Bewertung des aktuellen Standes in Ihrem Unternehmen
Ideen und Denkanstöße zu Methoden, Prozessen und Funktionen
Ausblick auf Lösungsmöglichkeiten
Konkrete Handlungsempfehlungen

LEISTUNGEN

2-Tages-Workshop mit zwei Beratern
Sprache: Deutsch oder Englisch
Vorbereitung (Vorbereitungstelefonat)
Spezifische Anpassung des Workshopkonzeptes
Workshop-Durchführung
Nachbereitung (Protokollierung, Unterlagen)
6.000 EUR all incl. für Workshops in Deutschland

Implementierung von PLM-Lösungen im Umfeld Infor LN

Infor LN hat seine Ursprünge in der Fertigungsindustrie und verfügt über einige grundlegende PLM-Funktionalitäten. Ganzheitliches PLM auf dem Weg zu Industrie 4.0 ist jedoch nur mit eigenständigen PLM-Lösungen möglich, die optimal integriert sind. Neben Produkten aus dem Hause Infor
(z. B. Infor PLM Accelerate) gibt es eine Vielzahl von Standard-Lösungen am Markt, die sich beim fertigenden Mittelstand bewährt haben.

PROJEKTREFERENZEN

Carve-Out/Carve-In Unterstützung für ein Unternehmen aus dem Bereich der Automatisierungstechnik

Projekt - Ausgangssituation

  • Ein Maschinenbauunternehmen mit mehreren Sparten konzentriert alle Aktivitäten für IT und Automatisierungstechnik in einer neuen Division.
  • Komplette Einheiten werden aus bestehenden Divisionen herausgelöst.
  • Teams für Automatisierungstechnik werden der neuen Division angegliedert.
  • Die meisten Einheiten müssen in ein neues SAP-System einziehen.

Fakten

  • Aufbau einer neuen Division mit > 1000 Mitarbeitern
  • Definition eines ERP-Templates auf Basis SAP ERP in einem bestehenden SAP-System
  • Internationaler Roll-Out

Wesentliche Liefergegenstände​

  • Konzepte für den IT-Anteil des Carve-Out / Carve-In
  • Migrationskonzepte
  • Migrationsprogramme
  • Migrationsbegleitung
  • Erstellung von Change Request

Erreichte Ergebnisse​

  • Die Einheiten konnten innerhalb des geplanten Zeitrahmens in das neuer ERP-System einziehen.
  • Produktivmigrationen für die verschiedenen Einheiten wurden durchgeführt.
  • Potentiale für spätere Prozessverbesserungen wurden aufgezeigt.

ANSPRECHPARTNER

Beruflicher Werdegang und Erfahrung

Persönliches

  • Geschäftsführer der Orange ITB GmbH
  • Experte für Digital Engineering
  • Werdegang: Geschäftsleitung bei CaRD PLM, Geschäftsführung bei epsFlow, Managing Partner TCI

Aus- und Weiterbildung

  • Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH), Internationale Wirtschaftsbeziehungen, FH Nürtingen
  • Diplom-Ingenieur (FH), Maschinenbau, FH Aalen
  • Zertifizierung Scrum und SAFe
  • Design Thinking Ausbildung
  • Zertifizierter SAP Anwendungsberater

Kernkompetenzen

  • Strategieberatung, Geschäftsprozessberatung und Beratung im Bereich Datenmanagement
  • Unterstützung von Unternehmen bei der Entwickelung ihrer Business Capabilities
  • Beratung im Bereich Industrie 4.0 und Digital Business Transformation
  • Beratung in den Bereichen Variantenkonfiguration und Mass-Customization
  • 20 Jahre Erfahrung im Bereich SAP, schwerpunktmäßig im Product Lifecycle Management
  • Methodische Vorgehensweise (Enterprise Transformation Cycle, Trend2Ability, Design Thinking, User-Centered Design, Scrum)

Relevante Projekt Erfahrung

  • Voith Digital Solutions: Konzeption für den Bereich PDM / Logistics Integration, Begleitung des Carve-Out und Carve-In von Geschäftseinheiten
  • BMW iPDM: Konzeption Termin- und Änderungsmanagement,
    Proof of Concept SAP Bebauung Manufacturing BOM
  • Roche Diadoc: SAP-seitige Projektleitung für die Einführung einer globalen DMS-Lösung auf Basis SAP + MS SharePoint
  • Agco-Fendt Globe-Core: Konzeption Produktstruktur, Variantenkonfiguration, Änderungsmanagement im Teilprojekt Manufacturing
  • BMW PEP PDM: Arbeitspaketleitung Konfigurationsmanagement

LASSEN SIE SICH BERATEN

Wir verfügen über langjährige Erfahrung in der Auswahl, Implementierung und Integration unterschiedlicher PLM-Systeme.
Unsere Mittelstands-ERP-Berater haben das dazu passende Experten-Know-How zu Infor LN.
Mit dieser Kompetenz unterstützen wir auch Sie bei Ihrem PLM-Projekt.