ERP Systemauswahl

"ZIEL ist es, die am besten geeignete Software mit dem für den Kunden am besten geeigneten Anbieter zu finden und erfolgreich zu implementieren."

Kerstin Pahlke, Unternehmerin und Lehrbeauftragte

Herausforderungen

Rahmenbedingungen für die Systemauswahl

IT

Welche Plattform sollen wir wählen?
Wie gehen wir mit den bestehenden Systemen um?
Was ist mit Schnittstellen?
Wie kommen die Geschäftsdaten in das neue System?
Lohnt sich die Cloud?
Wer testet das System und wann erteilen wir die Freigabe?
Wer übernimmt den Betrieb?
Was ist mit späteren Optimierungen?

Organisation

Wer ist einzubeziehen?
Wann lege ich das Team fest?
Wie sieht eine Projektorganisation aus?
Was wird geschult? 
Wer wird geschult und wie?
Brauche ich ein Veränderungsmanagement?
Wenn ja, wie mache ich das?

Prozesse

Wie legen wir die Ziele fest?
Lohnt sich die Einführung?
Was ist unser Business Case?
Welche Prozesse sind wichtig?

Erfolgreiche Lösungsbausteine und Kundennutzen

Team

  • Mehr als 300 Berater mit spezieller Branchenexpertise sichern den Erfolg. Sehr hohe Kundenzufriedenheitswerte zeichnen unsere Arbeit aus. Das bringt unseren Kunden Sicherheit.
  • Jeder TCI Mitarbeiter hat mindestens zwanzig Jahre Berufserfahrung. Hohe soziale Kompetenz machen Veränderungsmanagement und Konflikte leichter.
    Das spart Zeit und Geld.

Vorgehen

  • TCI konzentriert sich auf die umsatzträchtigsten Prozesse im Unternehmen. Prozessanalysen und Optimierungen der Vorgaben werden beschleunigt. Das spart Geld.
  • An die Stelle von Lasten- und Pflichtenheften treten exemplarische Prozessabgleiche zwischen den Herstellern. Das geht schneller, der Kunde sieht seine Anwendungen und kann besser Einfluss nehmen.

Focus auf Branchenprozesse

  • TCI kennt die Prozesse der Branchen, in denen sie berät. Abweichungen werden schneller erkannt. Anpassungen und Optimierungen erfordern weniger Manntage von Kunden und Berater.
  • Benchmarking mit den Besten der Branche ist Teil des Auswahlprozesses. Unsere Kunden erzielen praktisch nebenbei Wettbewerbsvorteile.

Schnelle Implementierung

  • Eine Implementierungsbegleitung durch die TCI verkürzt die durchschnittliche Implementierungsdauer um bis zu 20%. Das Unternehmen ist schneller auf Geschwindigkeit und kann wieder Geld verdienen.
  • Enge Abstimmung mit den Herstellern erleichtert die Übernahme von wichtigen Daten, Listen und Reports. Das erspart Zeit und Kosten.

Vorgehensweise

Im Zentrum steht
eine prozessorientierte Auswahl
eines ERP Upgrades oder Systems.


Kundenanforderungen werden erhoben und zu einem Kriterienkatalog verdichtet.

Die Kriterien werden auf die umsatzrelevanten Prozesse (Kernprozesse) des Unternehmens abgebildet.

Gemeinsam mit TCI das für Sie am besten geeignete ERP System identifizieren.

Ganzheitliche Implementierung/Verbesserung eines neuen/bestehenden ERP-Systems auf Basis des TCI Enterprise Transformation Cycle

Beschreibung

  • Die erarbeiteten Kriterienkataloge dienen als Vorgabe für potenzielle Systemanbieter.
  • Diese zeigen nach einem Briefing ihre Lösung für die Aufgabe.
  • Das dient dem Kunden als Auswahlkriterium bzw. Ausgangspunkt für die weitere Prozessarbeit.
  • Diese Vorgehensweise ist eine besondere Stärke der TCI. Sie ist
    • schneller als das Anfertigen von Lasten- und Pflichtenheften.
    • kostengünstiger, da der Erstellungsaufwand sinkt.
    • genauer und transparent, weil an die Stelle der Interpretation von Texten die Vorführung am System tritt.

Prozessorientierte Systemauswahl

Prozessorientierte Systemauswahl

Projektreferenzen

Projekt bei einem Kunden der Branche Chemie/Pharmazie

Projekt - Ausgangssituation

  • Auswahl und Evaluation einer neuen ERP-Branchenlösung, verbunden mit der Einführung von methodischem Projekt- und Prozessmanagement
  • Unternehmensziele & -strategie
    • Absicherung des Wachstums
    • Entwicklung von Strukturen und Methoden für den Wandel vom Familienunternehmen hin zum Mittelstand
    • Vollständige Dokumentation der operativen Geschäftsprozesse, der IT-Systeme und Organisationsstrukturen

Fakten

  • Anbieter von natürlichen ätherischen Ölen & Parfümkompositionen bietet maßgeschneiderte Produktlösungen in den Bereichen Parfümkreationen, Körperpflege-, Haushalts-, Mundpflegeprodukte sowie Pharmaindustrie.
  • Familienbesitz seit 1940
  • Stammsitz in Hamburg
  • 100 Mitarbeiter
  • ca. 45 Mio. Umsatz

Wesentliche Liefergegenstände​

  • Prozessorientierte ERP-Systemauswahl und branchenspezifische ERP-Implementierung der operativen Prozesse
  • Vollständige Transparenz und Dokumentation der Geschäftsprozesse entlang ihrer organisatorischen Einheiten
  • Optimierte Produktionsplanung in SAP-ERP mit einer tiefen Integration in die Maschinensteuerungssoftware BMS (MES)
  • Verkürzung der Durchlaufzeiten für Standardaufträge von 5 auf 2 Tage
  • Kalkulation verbindlicher Auftragsliefertermine schon bei der Auftragsannahme innerhalb des Vertriebsmoduls
  • Eliminierung von Systembrüchen und Abschaffung von Insellösungen

Erreichte Ergebnisse​

  • Prozessorientierte SAP-ERP Implementierung innerhalb von 12 Monaten mit einer großen Akzeptanz bei allen Mitarbeitern durch aktives Einbeziehen in den Auswahlprozess und die branchenspezifische Prozessdokumentation
  • Entwicklung & Aufbau einer Organisationsstruktur/Prozessorganisation sowie eines unternehmensweiten Prozessmodells mit dokumentierten Management-, Kern- und Supportprozessen
  • Aufbau eines methodischen Change Managements im Unternehmen
  • Reduzierung der jährlichen IT-Supportkosten und Verkürzung der Auftragsdurchlaufzeiten um 50%

Ansprechpartner

Beruflicher Werdegang und Erfahrung

Persönliches

  • TCI-Partnerin mit dem Schwerpunkt ERP Programm- & Projektmanagement sowie Geschäftsprozessmanagement
  • > 20 Jahre Geschäftsführerin und Gründerin eines Softwareherstellers & Beratungsunternehmens
  • > 10 ERP Projektleitungen in 6 Ländern
  • Dipl. Mathematikerin

Aus- und Weiterbildung

  • 1982 – 1989 Hochschulstudium der Informatik, Mathematik & Betriebswirtschaftslehre
  • 2004 Prince2 Foundation 
  • 2013 Process Solution Award für ERP-Toolauswahl & -Implementierung
  • 2014 Process Solution Award für Prozesssimulation
  • 2017 Process Solution Award für Prozessdigitalisierung

Kernkompetenzen

  • Interimsmanagement (Schwerpunkt IT, Vertrieb, Produktion & Logistik)
  • Agiles und klassisches Projektmanagement (Prince2, SCRUM)
  • Strategisches und operatives Geschäftsprozessmanagement
  • Senior Beratung (ERP, PLM, CRM, SCM, BPM)
  • Projektleitung / Management Unterstützung diverser Toolauswahl-Projekte
  • Qualitätssicherung von IT-Produkten und -Projekten
  • Berater- und Support- / Service-Koordination

Relevante Projekterfahrung

  • seit 2002 Projektleitung diverser ERP Implementierungs- und Rollout-Projekte in Europa mit Budgetverantwortung von bis zu 20 Mio. €
  • (Interims) Manager European Supply Chain Logistics in der Tabakindustrie mit Personal- und Budgetverantwortung
  • Solution & Project Delivery Manager diverser SAP Projekte
  • BPM bzw. Business Transformation Projekte
    (Aufbau eines unternehmensweiten Prozessmodells und Entwicklung einer Prozessorganisation, Begleitung der BPM-Toolauswahl, Prozess Simulation und -Automatisierung)
Beruflicher Werdegang und Erfahrung

Persönliches

  • Mit 30 Jahren Berufserfahrung als Manager, Geschäftsführer und Berater begleite ich Transformationen nationaler und internationaler Bereiche und Organisationen
  • Branchenübergreifender Schwerpunkt ist die Steigerung der Wertschöpfung durch ICT und Geschäftsmodellentwicklung

Aus- und Weiterbildung

  • Diplom-Kaufmann mit den Schwerpunkten Systemtheorie, Marketing und Statistik
  • Management Coach, über zehn Jahre Ausbildung in systemischer Organisationsberatung bei Roswitha Königswieser, osb, Prof. Förster
  • Systemische Beratung I-III, Uni Heidelberg
  • Hypno-Systemische Organisationsberatung, Milton-Erickson
  • Franklin Covey Trainer

Kernkompetenzen

  • Innovationsmanagement von der Ideengenerierung bis zur erfolgreichen Vermarktung von Produkt- und Servicekombinationen
  • Strategisches IPR (Intellectual Property Rights) Management. Aufbau von IPR-Bereichen in großen Unternehmen zur besseren Ausschöpfung von Ressourcen
  • Verbindung von Technologie und Business, z. B. Geschäftsmodelle auf der Grundlage von Blockchain-Technologie oder künstlicher Intelligenz im Mittelstand

Relevante Projekt Erfahrung

  • 30 Jahre Beratungs- und Managementkompetenz in 23 DAX-Unternehmen
  • Branchen-Diversität in Telekommunikation, Medien, Automotive, Fertigungsindustrie und Retail
  • Internationale Erfahrung in den USA, Südafrika, Europa und Middle East
  • Business Development durch die Nutzung technologischen Wandels als Wettbewerbsvorteil
  • Internationale Strategieberatung in der Telekommunikationsindustrie durch Entwicklung innovativer B2B2C-Geschäftsmodelle
  • Internationale PMI Projekte
  • Transformations-Expertise von Unternehmen in verändertem Markt- und Wettbewerbsumfeld
  • Langjährige Projekterfahrung im Defense Bereich: Artefakt Forschung und Entscheidungsverhalten in komplexen Situationen

Lassen Sie sich beraten

Mehr als 20 Jahre Expertise im Bereich Geschäftsprozessmanagement sowie Beratung und Entwicklung
der strategischen Prozessausrichtung und -integration über heterogene Systemlandschaften