Datenmanagement

bei Systemmigrationen

Der Nutzen des besten Systems

steht und fällt mit der Qualität der Datenbasis, die nicht selten in einer historisch und wild gewachsenen Datenlandschaft mit Medienbrüchen liegt, und den neuen Anforderungen nicht mehr gerecht wird …

… aber natürlich das Unternehmen repräsentiert!

Unterschätzte Datenkomplexität

„Das neue ERP-System ist angeschafft und die Datenportierung ist auch gleich mit drin …"

Bei der Einführung von neuen Datensystemen wird oft zu einseitig auf die Technologie der neuen Plattform geachtet.

Dass die Bedeutung und die Vielschichtigkeit der vorhandenen Daten unterschätzt wird und nicht von Anfang an die nötige Aufmerksamkeit bekommt, ist einer der Hauptgründe aus dem Migrationsprojekte hinsichtlich Qualität, Zeit und Kosten aus dem Ruder laufen können.

Von den Kosten durch mögliche Beeinträchtigungen des Geschäftsablaufes oder verschenkten Möglichkeiten, die das neue System mit sauberen Daten bieten würde, ganz zu schweigen.

Die Zielsetzung

des Datenmanagements bei Migrationen besteht darin, hinsichtlich Strukturen und Inhalten eine Brücke zwischen dem Quell- und dem Zielsystem zu bauen. Dabei gilt es, die Chancen von Migrationen zu nutzen, ihre Daten außerhalb der starren Grenzen bestehender Standardlösungen flexibel
und effizient analysieren und korrigieren zu können, wie Sie es vorher und nachher nicht können.

Typischer Leistungsumfang

  • Bestandsaufnahme
  • Risikoanalyse
  • Anforderungsanalyse
  • Erstellung einer Migrationsdatenbank
  • Datenexport aus einem oder mehreren Vorsystemen
  • Identifizierung der Datenstrukturen der exportierten Daten
  • Zusammenführung und Aufbereitung der exportierten Daten
  • Strukturelle Validierung der exportierten Daten
  • Inhaltliche Validierung vorhandener Daten
  • Priorisierung nach Business Analyse
  • Qualitätssicherung
  • Datenerweiterung
  • Klärung der Datenstrukturen des Zielsystems
  • Testmigration(en)
  • Finale Migration

GRUNDSÄTZLICH DABEI

Der tatsächliche Aufwand wird in der Regel erst während der Durchführung der Analysen ersichtlich.
Wir beraten Sie über Chancen und Risiken.
Sie entscheiden über den Umfang der einzelnen Maßnahmen.

Anwender werden mit einbezogen.

WEITERE ANWENDUNGSSZENARIEN

  • Datenkonsolidierungen
  • Datenqualitätsanalysen
  • System- und Datenbankmigrationen
  • Systemübergreifende Auswertungen
  • Datenoptimierungen auch ohne Migrationen
  • Havariemanagement nach unsauberen Migrationen

Projektreferenzen

Vertrags- und Konfigurationsdatenmigration in SAP in der Telekommunikationsbranche

Projekt - Ausgangssituation

  • Geplante Ablösung von Altsystemen durch SAP
  • Migration von Vertragsdaten und Netzwerkkonfigurationen für Konzernkunden
  • Beteiligung von verschiedenen Konzernbereichen und deren Produkten

Fakten

  • 2500 Firmennetzwerke
  • über 12 Monate
  • durchschnittlich 10 Projekt-Mitarbeiter

Wesentliche Liefergegenstände​

  • Zusammenführung von Daten verschiedener Altsysteme
  • vorausschauende Identifizierung von Fehlern und fehlenden Daten
  • automatisierte Fehlerkorrektur, falls möglich
  • Erstellen von Korrekturvorschlägen bei Nichteindeutigkeit zur manuellen Bearbeitung
  • Anreicherung mit zusätzlichen, fehlenden Daten für das Zielsystem
  • datentechnische und beratende Unterstützung von Key Account Managern und Sachbearbeitern
  • prioritätengeleitete Projektsteuerung und kennzahlenbasiertes Fortschrittsmonitoring

Erreichte Ergebnisse​

  • Qualitätssicherung
  • Aufbereitung der Daten zum Upload in das Zielsystem
  • Vertragsdatenmigration und Abbildung von Firmennetzwerken in SAP

Ansprechpartner

Beruflicher Werdegang und Erfahrung

Persönliches

  • seit 1993 selbständig
  • Datenzentriertes Consulting, Management von IT-Projekten
  • Datenmigration, Qualitätssicherung, Rollout-Begleitung
  • Change Management, Personal- und Organisationsentwicklung

Aus- und Weiterbildung

  • Hauptstudium: Diplom Psychologe ABO - Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie, Nebenfach: BWL, Schwerpunkt Marketing
  • Aufbau-Ausbildung zum Personalentwickler: Vermittlung von Managementkompetenzen
  • Datenbankentwicklung mit Schwerpunkt MS-Access/VBA/SQL:
    Trainer, Dozent, Prüfer

Kernkompetenzen

  • Management von IT-Projekten: Moderation von Ziel- und Strategiefindungsprozessen, Konfliktmanagement, Strukturierung und Vermittlung schwieriger und komplexer Sachverhalte
  • Datenbereinigung und -aufbereitung zur Migration in diverse Zielsysteme wie SAP, Oracle, SQL-Server sowie Qualitätssicherung
  • Business Intelligence: Erstellen von Datenanalysen als Entscheidungsgrundlage in der Unternehmensberatung
  • Design und Entwicklung von unterstützenden Datenbanken und Anwendungen

Relevante Projekterfahrung

  • Revenue Assurance (Senior PM) – Einnahmensicherung durch Abgleich von Daten entlang der betriebsübergreifenden Prozesskette, Entwicklung eines Systems zur Qualitätsüberwachung und Fehlerkorrektur
  • Havariemanagement nach Fusion und SAP-Einführung (Mitglied des Leitungsteams) – Fehleridentifikation, Zusammenführen von Daten sowie Strukturierung, Priorisierung und Dispatching rückständiger Aufgaben, Aufbau und Coaching einer Task Force (> 150 MA)
  • Aufbau eines Landesbetriebes > 3000 MA (Stabsfunktion) – strategisch-analytische Prozessberatung und Datenbank-technische Unterstützung verschiedener Teilprojekte

Lassen Sie sich beraten

Migrationen sind ideale Gelegenheiten, um durch professionelles Datenmanagement die Effizienz neuer Systeme nachhaltig zu erhöhen und Kosten durch Reibungsverluste zu reduzieren.

In einem Informationsgespräch erklären wir Ihnen unsere Vorgehensweise ausführlich und gehen dabei auf Ihre individuelle Situation ein.